Hormone gut, alles gut – Interview mit Christine Thanner vom Zentrum für Hormon-Power®

Weisst du eigentlich, ob deine Hormone in der Balance sind? Also wenn du  trotz Diät nicht abnimmst,  trotz Fitness schlapp und ausgelaugt bist, trotz guter Ernährung unreine Haut, Cellulite, brüchige Nägel oder Haarausfall dich begleiten, du trotz allen netten Menschen um dich herum launisch und agressiv auf jede Kleinigkeit reagierst, du unter  PMS leidest und deine Mens kaum aushältst, dann kannst du mit grosser Sicherheit davon ausgehen, dass deine Hormone nicht wunschgemäss funktionieren. Das sind übrigens nur die harmlosen ersten Anzeiche, die auf eine Unstimmigkeit im Hormonhaushalt hinweisen …

Hormone steuern so gut wie alles in unserem Körper. Sind sie im Gleichgewicht, fühlen wir uns Energie geladen, fröhlich und gesund. Unsere Haut ist glatt und rosig, der Stoffwechsel läuft auf Hochtouren und lässt uns auch mal sündigen, ohne gleich drei Kilo schwerer zu werden, wir schlafen tief und fest, wachen gut gelaunt am Morgen auf und wissen nach der Zeitungslektüre auch noch was drin stand. Hormone im Gleichgewicht = MAGIC, und zwar ganz geschlechts- und altersunabhängig!

Um euch die Hormone etwas näher zu bringen, habe ich ein Interview mit der Hormonexpertin, *Christine Rosa Thanner vom Zentrum für Vitalität und  Hormon-Power® geführt:

Christine, viele meiner Klienten und Klientinnen sind bei Spezialisten, dennoch scheint es praktisch unmöglich zu sein, jemand zu finden, der umfassend Bescheid weiss, und zwar vom Labor bis zur Nachkontrolle. (Von der Vitalversorgung bis zum Stresscoaching sprechen wir dabei schon gar nicht.) Für mich persönlich bist du die erste Fachperson, der ich begegnet bin, die mir einen kompetenten Eindruck vermittelt. Woran liegt das?

Begonnen habe ich mit meiner Ausbildung  (Studium vor 40 Jahren). Seither habe ich zu zu diesem Thema viele Weiterbildungen gemacht über die Aufgaben /Zusammenhänge unserer körpereigenen Hormone, diverse Testverfahren für Hormone, Xenohormone (schädlich wirkende Stoffe auf Hormone), Einsatz von bioidentischen Hormone und vielen weiteren natürlichen Methoden, die genau auf die Labor-Hormonauswertung ausgelegt sind, wie Pflanzen, Nahrung, Bewegungsübungen, etc.

Dazu habe ich eine langjährige Erfahrung durch das  Coachen/Begleiten von über 2500 Menschen im Bereich Hormonoptimierung mit natürlichen, ganzheitlichen Methoden. Zudem pflege ich einen engen Kontakt  bei den Laborauswertungen mit den Laborärzten bzw. Personal. Auch Schilddrüsenwerte (diese werden per Blut gemessen)  integriere ich – wenn vorhanden – in das Coaching. Denn alle Hormone hängen zusammen – wie in einem Mobile. Das ist auch bei Schilddrüsenunterfunktion und Hashimoto wichtig zu wissen. Denn da werden die meisten Menschen nur unzureichend  behandelt bei Ärzten. Es spielen nämlich weitere unterstützende Hormone bei Schilddrüsenproblemem mit eine wichtige Rolle.

Weshalb ist die Hormonbalance so wichtig? Respektive welche Aufgaben haben die Hormone im Körper?

Unser körpereigene Hormone steuern bzw beeinflussen alles: Zellen, Organe, sowie körperliche Funktionen,  die Psyche, Gehirnfunktionen oder Persönlichkeitsmerkmale wie Mut, Gelassenheit oder Fairness.
Fast  alle Symptome und Beschwerden hängen ursächlich mit unseren Hormonen zusammen.
Sogar, dass wir aufwachen können, hängt mit einem Hormon zusammen.

Spricht man von Hormonen, die aus dem Gleichgewicht geraten sind, dann denkt man automatisch an Frauen in den Wechseljahren.  Für alle anderen scheint das gar kein Thema zu sein. Für wen und in welchen Fällen würdest du eine Hormonanalyse empfehlen?

Vom ersten Erdentag am haben wir alle Hormone – Frauen wie auch Männer! Die jüngsten Kunden bei mir waren 8 Jahre alt …

Ansonsten würde ich es empfehlen, sobald ein Symptom  bzw. Beschwerden auftreten. Denn durch einen Speicheltest kommt man an die Ursachen von Beschwerden, anstatt dass man mit Medikamenten oder OPs die Symptome vertuscht. Die Ursachen sind ja dann immer noch vorhanden.

Du machst ja Speichelanalysen der Hormone. Einen solchen habe ich bei dir von ein paar Wochen machen lassen und als Vergleich dazu im selben Zeitraum einen Bluttest. Die Auswertung ist dabei ziemlich unterschiedlich ausgefallen. So habe ich in der Blutanalyse „normale“ Östrogenwerte, hingegen in der Speichelauswertung massiv zu hohe. Worauf ist dies zurückzuführen?

Wichtig sind kompetente Testverfahren. Schilddrüsenhormone müssen per Blut getestet werden, andere Hormone per Speichel. Letztere lass ich bei einem Labor testen, das mit gesunden  geschlecht-und alterspezifischen Vergleichswerten arbeitet. Das ist ein wichtiger erster Schritt für eine kompetente Auswertung.

Zu mir kommen regelmässig Frauen mit Schilddrüsenproblemen, die von ihren Ärzten zwar auf die Schilddrüsenhormone, aber nicht auf die Sexualhormone getestet werden. Obwohl eigentlich bekannt ist, dass viele Frauen mit Schilddrüsenproblemen eine Östrogendominanz aufweisen.

Schilddrüsenhormone hängen auch mit den Hormonen zusammen, die per Speichel getestet bzw diese unterstützen und fördern die Gesundheit von SD-Hormonen. Frauen mit Schilddrüsen-Problemen können sowohl zu tiefe wie auch zu hohe Werte in den Oströgenbereichen haben – wie die Erfahrung von mir und dem Labor zeigt.

Um grad noch beim Thema zu bleiben: Auch Spurenelemente oder Mineralstoffe werden kaum beachtet (getestet wird im besten Fall Selen, Zink und Jod vielleicht sogar noch Eisen). Obwohl hinlänglich bekannt ist, dass man eigentlich immer zuerst Mängel auffüllen und erst dann mit der eigentlichen Therapie beginnen sollte. Und ausser dem Hinweis allenfalls ein wenig mehr Fisch zu essen, ist Ernährung in der Regel kein Thema. Auch wenn in der klassischen Ausbildung zum Mediziner Lifestylethemen nicht oder nur am Rande gelehrt werden, könnte man doch erwarten, dass die Ärzte sich heute breit abgestützt weiterbilden?

Man muss nicht erst warten bis diese Mängel aufgefüllt sind, man kann gleichzeitig mit der Hormonoptimierung anfangen. ((Gemeint ist die Optimierung mit bioidentischen Hormonen beziehungsweise mit weiteren natürlichen Methoden und nicht mit synthetischen Hormonen oder Antidepressiva etc.(!) …Anm. Redaktion))
Gemäss Aussage von Ärzten, die ich auch als Kunden habe, ist es so, dass diese dieses Thema zu wenig oder gar nicht im Studium lernen. Schon einige Male habe ich Ärzte und medizinisches Personal im Auftrag von Krankenkassen bzw. dem Verband der Labormediziner weiterbilden dürfen.

Sind die Hormone aus der Balance, kann das viele Gründe haben, praktisch alle (ausser der Antibabypille) basieren aber im Ursprung in chronischem Stress. Sollte man nicht auch regelmässig den Cortisolspiegel, das Adrenalin oder ganz allgemein die Hormone der Nebennierenrinde im Auge behalten?

Nebst Stress, und synthetischen Hormonen sind Umweltgifte, Kosmetika, Körperpflegemittel,  Pille, Spirale, Nahrungsmängel, etc Einflussfaktoren, dass körpereigene Hormone nicht im optimalen Zustand sind.

Du arbeitest mit sogenannten bioidentischen Hormonen. Wie werden diese hergestellt und was ist der Unterschied oder die Vorteile zu synthetischen Hormonen?

Nicht nur bioidentische Hormone kommen zum Einsatz sondern auch viele andere natürliche Methoden/Möglichkeiten. Bioidentische Hormone  werden ursprünglich aus Pflanzen hergestellt und von spezialisierten Apotheken umgewandelt in Cremeform. Und diese Hormonen sind zu 100% von der Molekülstruktur her identisch mit unseren körpereigenen Hormone. Darum nennt man sie auch körperdentische Hormone.

Bei synthetischen Hormonen muss man nur den Beipackzettel anschauen ..bzw die Erfahrungen zeigen, dass es  zu schwerwiegenden Nebenwirkungen bei vielen Frauen und Männern kam.

Liebe Christine, vielen vielen Dank für die Zeit, die du dir genommen hast! Ich freue mich sehr, bist du am 28. September bei uns im Lifestyle Café zu Gast! Wir werden das Interview noch vertiefen, auf die wichtigsten Hormone und deren Funktionen näher eingehen und natürlich gerne Fragen beantworten.  ((Link zum Event setzen)).

Die Thanner-Methode für natürliches und ganzheitliches Hormon-Coaching:
siehe hier:  https://www.hormon-power.ch

*Christine Rosa Hildegard Thanner

Inhaberin:   Zentrum für Vitaltät und Hormon-Power®

– Expertin für natürliche Hormonmethoden,
Seminare und  Einzelcoaching
https://www.hormon-power.ch

– Expertin für Hormonpflanzen, Waldpflanzen, Hildegard-von Bingen-Pflanzen

– Rednerin, Key-Note Speaker