Aus dem Breakfast wurde ein Brunch und der hat sich praktisch zum Dinner hingezogen, also ein typisches Brinner:)). Eigentlich wollten wir nur zu viert frühstücken –  als unsere Teens aber gesehen haben, in welches Lokal wir gehen, waren sie grad hin und weg. Die einen wegen der coolen Musik, die anderen wegen dem Ambiente und das Essen entspricht ihnen sowieso total. Unsere Erwartungen wurden  übertroffen – es war einfach absolut grossartig. Super super freundliche Bedienung, das Buffet voller Leckereien, von der besten Açai-Bowl, die ich je hatte, und da kenne ich mich jetzt echt aus, zu feinsten libanesischen Mezze-Spezialitäten von Maher Hoteit zur Knusperpizza von Roberto Martino bis hin zum absoluten Sonntagshighlight – der japanisch, peruanischen Küche angelehnten fine raw food Speisen von Michael Adams – woahhh!! Wir hatten das Glück, am Tisch grad vor seinem Foodtruck zu sitzen, um immer mal wieder fasziniert einen Blick auf seine Künste zu werfen. Es schmeckt nämlich nicht nur ausseridisch gut, Michael präsentiert es auch noch so wunderschön – lauter kleine Kunstwerke auf dem Teller. Und dann ist er noch so unglaublich schnell und fröhlich, der lacht tatsächlich bei der Arbeit. Überhaupt war das ganze Team fröhlich drauf, was auch viel zum eh schon tollen Ambiente im Spritzwerk beiträgt. Wir haben Stunde um Stunde geschlemmt und sind anschliessend  happy und entspannt nach Hause gegangen – ein Sonntag wie man ihn sich besser nicht wünschen kann.

Das Restaurant Spritzwerk ist im Gebäude der Amboss Bar, an der Zollstrasse 80 in 8005 Zürich, ganz in der Nähe vom HB. Brunch gibt es nur am Sonntag, unter der Woche bieten die drei selbstständigen Köche ihren Food vom Truck an.