Sommerzeit ist Wassermelonenzeit – geniessen wir sie noch, so lange sie angeboten wird. Die Wassermelone ist nicht einfach nur süss und saftig und lecker, sondern auch super gesund.

  • In der Frucht und in der Schale (!), ja richtig in der Schale, nicht in der grünen Haut aussen, sondern innen drin das weisse Fruchtfleisch. Also in der Schale da stecken auch viele Nährstoffe zum Beispiel die Aminosäure Citrullin, ein Fitnessbooster – für Sportler interessant hier weiterlesen! Citrullin ist auch gut für die Arterienfunktion, Herz und Kreislauf profitieren ebenso. Die Wassermelone wirkt sanft entwässernd und reguliert unseren Wasserhaushalt. Sie sättigt ganz gut bei nur wenig Kalorien und kann sogar zur Hautpflege eingesetzt werden. Also wenn du alleine zu Hause bist und eine Scheibe Melone isst, so wie die kleinen Kinder – dann kannst du nachher mit der Schale noch dein Gesicht waschen  – ich habs probiert …
  • In den Kernen steckt viel Gesundes, nämlich Vitamin A, B, C, Magnesium, Kalzium und Eisen – aber damit diese nicht einfach wieder unten rauskommen, sondern im Körper verwendet werden, dafür muss man sie sehr sehr sehr gut kauen. Am besten machst du einen Smoothie, dann ist das Problem gelöst.

Wassermelonen gehören übrigens zu der Familie der Kürbisgewächse – eigentlich klar, obwohl es für mich halt doch eine Frucht ist – irgendwie …