So möchte ich gerne essen, am liebsten jeden Tag und überall. Frisch, saisonal, bio, lecker, ansprechende Präsentation der Gerichte – dazu eine super coole Location. puurpuur, ein pop up Restaurant genannt das Dörfli, direkt am Bahnhof Zug auf dem heutigen Güterbahnhofareal (Nähe Ökihof) wird hoffentlich bald Schule machen.

Ich bin nach einer Besprechung in Zug per Zufall bei puurpuur gelandet und war vom ersten Eindruck bis zum Gelati einfach nur begeistert.

puupuur ist nicht einfach ein Restaurant, es steckt eine richtig gute Idee dahinter:

1. Der Bauer in der Nähe liefert frisches Bio-Gemüse
2. Der Koch überlegt sich passende Gerichte dazu
3. Der Gast bestellt per App auf die gewünschte Zeit sein Essen
= win-win für alle Beteiligten

puurpuur ist ein völlig neues Gastronomie-Konzept mit einer Plattform als digitalem Marktplatz. Im ersten Schritt steht das Dörfli im Fokus, langfristig plant puurpuur die Plattform aber auch für andere Restaurants auszuweiten. Alle Akteure werden über die Plattform miteinander vernetzt und jeder profitiert davon. Mit der Bestellung über die puurpuur App ist auch der Gast Teil der Wertschöpfungskette und trägt dazu bei, die Planung zu vereinfachen. So wird ein bewussterer Umgang mit Lebensmitteln, Mensch und Natur geschaffen.

www.puurpuur.ch

R E Z E P T  als pdf

AUBERGINEN AUF KARTOFFELN & KICHERERBSEN
mit Rindfleisch-Topping, ohne Topping ein vegetarischer Genuss

ZUTATEN
KARTOFFELN & KICHERERBSEN
400 g fest kochende Kartoffeln, gewürfelt
200 g getrocknete Kichererbsen (24 Std. eingeweicht)
160 g Zwiebeln, klein gewürfelt
4 g Knoblauchpaste

AUBERGINEN
800 g Auberginen, gewürfelt
20 g glatte Petersilie, fein gehackt
5–6 Blätter Minze
½ TL Currypulver
½ TL Kreuzkümmel, gestossen
1 TL Sesamsamen, schwarz, geröstet

TOPPING (OPTIONAL)
320 g Rindshackfleisch

DEKORATION
80 g Mungosprossen
frische Kräuter aus dem Garten
Geröstete Sesamsamen

AUSSERDEM
Rapsöl, Olivenöl, Salz & Pfeffer

ZUBEREITUNG

Kichererbsen in genügend Wasser ca. 30 Min. weichkochen.

Gewürfelte Kartoffeln in einer separaten Pfanne mit wenig Wasser dämpfen, mit Salz abschmecken.

Währenddessen Zwiebeln und Knoblauchpaste im Rapsöl leicht rösten, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Diese Sauce mit den Kartoffeln und Kichererbsen vermischen.

Die gewürfelten Auberginen im Rapsöl stark anrösten, Currypulver, Kreuzkümmel, Sesamsamen, Petersilie und Minze am Schluss kurz dazugeben. Ebenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Rindshackfleisch in Rapsöl stark anbraten, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kartoffeln und Kichererbsen als Basis in eine Bowle schöpfen. Die Auberginen locker darauf verteilen und am Schluss das Rindshackfleisch und die Mungosprossen als Topping drauflegen. Mit frischen Kräutern aus dem Garten anrichten.

Wir empfehlen euch, dieses Menü mit Bio-Zutaten zuzubereiten. Denn wir sind davon überzeugt, dass ein achtsamer Umgang mit der Natur zu einer besseren Welt führt.