Ein Apfel, prall gefüllt mit knallroten saftigen Kernen, die nicht nur erfrischen und lecker schmecken. Voll mit Vitamin B, C und Kalium sowie Antioxidanten schützen sie vor Bluthochdruck, Diabetes und chronisch entzündlicher Krankheiten. Die Antioxidative Wirkung der Flavonide des Granatapfels soll dreimal höher sein, als von grünem Tee. So gibt es immer mehr Studien, die auf seine gesundheitsfördernde Wirkung aufmerksam machen.

Der Granatapfel, Punica granatum gehört zu den ältesten Heilmitteln der Welt, so wird er auch als Götterfrucht, Paradiesapfel oder Lebensspender schlechthin bezeichnet.

Granatapfelkerne schützen vor:

  • Prostatakrebs
  • Brustkrebs
  • Gelenkschmerzen
  • Bluthochdruck
  • bakteriellen Infektionen
  • Zahnfleischentzündungen
  • Herzkrankheiten

Für Sportler: Granatapfelsaft soll die Muskelregeneration beschleunigen – hilft also bei Muskelkater.